Allgemein

Zugang in meinem Bücherregal [Februar]

Zu Beginn des Monats Februar habe ich mir zwei neue Bücher zugelegt- Ein E-Book und ein Buch aus Papier.

Als erstes zum E-Book: Da habe ich mir das Buch „Ada- Im Anfang war die Finsternis“ von Angela Mohr. Hier das Cover und eine Inhaltsbeschreibung:

„Ohne das Dorf gibt es kein Überleben. Draußen lauert das Verderben, und nur im Dorf bist du sicher. Das ist es, woran Ada glaubt – bis Luca auftaucht und alles in Frage stellt. Von ihm erfährt Ada: Ihr totgeglaubter Bruder Kassian lebt! Zusammen mit Luca bricht sie jede Regel, die das Dorf jemals aufgestellt hat. Schließlich geht Ada bis zum Äußersten: Sie flieht aus der Gemeinschaft. Sie will ihren Bruder finden. Doch erträgt sie die Wahrheit, die sie jenseits des Dorfes erwartet?“ada

Wieso habe ich mir das Buch gekauft?

Ich habe das Buch beim stöbern in der Buchhandlung entdeckt. Von der Autorin selbst habe ich noch nichts gelesen. Den Inhalt fand ich eigentlich ganz interessant, aber zu 100% überzeugt hat er mich nicht. Das lag daran, dass mich der Inhalt sehr an einen Film erinnert hat und deshalb erschien mir die Idee nicht sonderlich neu. Dennoch ist mir das Buch in Erinnerung geblieben und außerdem hat mich interessiert, wie die Idee (die mir wie bereits erwähnt nicht neu vorkam) umgesetzt wurde.

Nun zum anderen Buch: Das ist das Buch „Auf Umwegen“ von Andrew Smith. Hier der Inhalt und das Cover des Buches:

„Finn berechnet die Zeit in Meilen, nicht in Minuten. So erklärt er sich die Welt und so überzeugt er sich davon, wirklich zu sein, nicht eine Romanfigur im Kult-Bestseller seines Vaters. Stets am Rande der Katastrophe – als Kind ist ein totes Pferd von einer Brücke auf ihn gefallen – hat Finn immerhin den besten Freund der Welt: den total irren, aber ganz vortrefflichen Cade. Und dann lernt er Julia kennen, das erste Mädchen, das er liebt. Als Julia wegzieht bricht Finn das Herz. Zusammen mit Cade macht er sich auf eine Reise, die sie nicht – wie geplant – zum College ihrer Wahl führt. Ein unerwarteter Unfall macht sie zu ebenso unerwarteten Helden.“

auf umwegen

 

Wieso habe ich das Buch gekauft?

Das Buch habe ich überhaupt nur in die Hand genommen, da ich das Cover irgendwie lustig fand. Der Inhalt konnte mich dann ebenfalls überzeugen. Der Inhalt hat mir gefallen, weil Finn auf mich in der Beschreibung ziemlich schräg gewirkt hat (ich mag schräge Protagonisten). Auch sein Umfeld erschien mir relativ speziell. Ich habe das Buch mit den Erwartungen gekauft, dass es mich gut unterhält.

So, das war’s zu den Neulingen in meinem Bücherregal.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s